Suche
  • jankemeyer

Spagetti Sauce a la Mama Uta

Wie sehr haben meine Schwester und ich schon immer diese Sauce geliebt. Es wurde immer ein riesiger Topf gekocht, ein Gro├čteil sehr schnell gegessen und der Rest in Portionen eingefroren. So halte ich es noch heute. Also los geht`s ­čśŐ


Zutaten:

1 kg Hackfleisch (Rinderhack oder gemischtes Hackfleisch)

3 normal gro├če, rote Zwiebeln

2 kg Tomaten (Roma Tomaten finde ich hierf├╝r am Besten daher baue ich sie auch bei mir im Gew├Ąchshaus an)

1 Pack gekaufte, passierte Tomaten oder selbst eingekochte Tomatensauce (ca. 500ml)

3-4 normal gro├če Karotten

1 Knollensellerie

2 Knoblauchzehen

Tomatenmark - ca. 2 bis 3 richtig doll geh├Ąufte Essl├Âffel

Salz & Pfeffer - nicht zu wenig

Zucker - eine Prise

Paprikagew├╝rz - nach Belieben

Kreuzk├╝mmel - nach Belieben

Oregano - nach Belieben

Hackfleischgew├╝rzsalz - nicht damit geizen


Bastelanleitung:

Ich verwende einen wirklich gro├čen Topf und schnippele die Zwiebeln (mit offenem Mund weint es sich weniger ­čśë). Dann d├╝nste ich die Zwiebeln mit einem Schuss Raps├Âl an. Danach darf das Fleisch in den Topf. Die Zwiebeln hebe ich dann auf das Fleisch und brate das Fleisch wirklich stark an, bis es br├Ąunlich ist.


Wie sehr haben meine Schwester und ich schon immer diese Sauce geliebt.! Es wurde immer ein riesiger Topf gekocht, ein Gro├čteil sehr schnell gegessen und der Rest in Portionen eingefroren. So halte ich es noch heute. Also los geht es ­čśŐd Selleriest├╝cke zum Fleisch in den Topf und lasse sie bei etwas geringerer Hitze mit anbraten. Ca. 5 Minuten. Dann gebe ich zuerst die Tomatensauce hinzu und drehe Hitze des Herdes runter auf eine mittlere Hitze. Jetzt darf auch gew├╝rzt werden ÔÇô je nach Belieben und Geschmack.


Die Tomaten schneide ich nun in kleine W├╝rfel. Ich h├Ąute oder entkerne sie nicht. Roma Tomaten haben wenig Fl├╝ssigkeit und lassen sich daher super verarbeiten. Sie entwickeln durch das Erhitzen ihren wunderbar, intensiven Tomatengeschmack und eignen sich daher besonders gut f├╝r Saucen und Aufl├Ąufe. Wenn alles klein geschnitten ist, d├╝rfen sie nun endlich auch in den Topf. Ebenso nun die kleingeschnittenen oder gepressten Knoblauchzehen und die anderen Gew├╝rze, die oben aufgef├╝hrt sind.


Nun muss die Sauce auf niedriger Hitze mind. 2 Stunden eink├Âcheln ÔÇô ab und zu umr├╝hren nicht vergessen. W├Ąhrenddessen darf, nein muss die Sauce probiert bzw. abgeschmeckt werden (zur Freude der K├Âchin/Kochs) und kann ganz nach Belieben nochmals gew├╝rzt werden.


Danach hei├čt es Spagetti aufsetzen et voila! Lassen Sie es sich gut schmecken ­čśŐ. Und sollten Sie das Rezept nachgekocht haben, freue ich mich sehr ├╝ber ein Feedback von Ihnen.

6 Ansichten0 Kommentare